Meisterschaft 2014/15 - Schweizermeister Juniorinnen U15 Eilte



23 Spiele, 22 Siege, ein Torverhältnis von plus 282 – so lautet die Bilanz dieser jungen Truppe. Die Juniorinnen konnten den Schweizermeistertitel mit einer Machtdemonstration erster Klasse erfolgreich verteidigen. Mit dem dritten Titel in Serie hat die Mannschaft Handballgeschichte geschrieben.

Die Mannschaft dominierte die Rückrunde klar. Einzig der Playoff-Gegner LC Brühl konnte den Buchserinnen im Januar ein Bein stellen. Die Niederlage wurde zur Motivationsspritze. Im Training wurde noch härter gearbeitet und die Leistungen am Wochenende überzeugten immer mehr. Das Spiel wurde weiterentwickelt und jede einzelne machte zahlreiche individuelle Fortschritte. Besonders im Bereich der Athletik sind die Juniorinnen ihren Alterskolleginnen in der Schweiz weit voraus, das regelmässige Krafttraining zahlt sich aus.

Das Saisonhighlight war das Playoff-Finalspiel in Langenthal. Zahlreiche Fans sorgten für eine unglaubliche Stimmung und unterstützten das Team von Captain Lea Schaad bis sich jede die hart erarbeitete Goldmedaille umhängen lassen konnte. Der Schweizermeistertitel wurde anschliessend mit all den Fans ausgiebig gefeiert.

Der Buchser Nachwuchs auf Stufe FU15 ist momentan der beste der Schweiz, für Nachhaltigkeit ist gesorgt. Dem FU15-Kader gehören nicht nur Spielerinnen aus der Umgebung an, sondern aus Solothurn, Wangen bei Olten oder sogar Habsburg. Bereits junge Talente betreiben einen grossen Aufwand, um in den Reihen des HVH's zu spielen.

Die U15-Juniorinnen haben Grossartiges geleistet – unzählige Trainings wurden absolviert, an zahlreichen Wochenenden stand die junge Truppe in der Halle und wollte immer besser werden, dies alles verdient grosser Respekt. Nun sind wir gespannt, was die nächste Saison mit sich bringt. Eins ist klar: Wir müssen weiterhin fokussiert und hart arbeiten, damit wir für die nächsten Glanzpunkte sorgen können.

Bericht: Sandra Schneider, Trainerin





Juniorinnen U15 Elite



Juniorinnen U15 Elite >>
 
Sponsor: Stuco AG, Herzogenbuchsee