Herren 1: Oliver Mauron

Nach vierjähriger Absenz wird der Buchser Oliver Mauron in der kommenden Saison wiederum für den HV Herzogenbuchsee auflaufen. Nach dem Abschluss seiner Juniorenlaufbahn will Mauron wertvolle Erfahrungen in der 1. Liga sammeln und sich im technischen Bereich weiterentwickeln. Für den HVH ist der Linkshänder eine ideale Ergänzung des Teams, das sich ansonsten im Vergleich zur abgeschlossenen Saison kaum verändern wird.

 

Mit Oliver Mauron treffen einige der jungen Spieler der 1. Herrenmannschaft des HV Herzogenbuchsee bald auf ein bekanntes Gesicht. Der Buchser Wirtschaftsmittelschüler hat sein Handball-ABC in seinem Wohnort gelernt, bevor es ihn zum BSV Bern-Muri gezogen hat. Dort hat er während vier Jahren intensiv und äusserst erfolgreich Handball gespielt. Zuletzt gewann er mit den U19-Elite-Junioren des Hauptstadtklubs den Playoff-Final gegen HSC Suhr Aarau und kehrt somit als frischgebackener Schweizermeister ins Mittelholz zurück. Daneben zählt Mauron den Cupsieg mit den U17-Junioren und die gute Ausbildung zu seinen positivsten Erfahrungen beim BSV.

 

Obwohl er seine Teamkameraden, mit denen er fast täglich trainiert hat, vermissen wird, freut sich „Oli“ auf sein Engagement beim HVH. Nicht nur die Aussicht, weniger pendeln zu müssen, sondern auch die Möglichkeit, auf interregionalem Niveau Erfahrungen zu sammeln, haben ihn zu seinem Stammverein zurückgeführt. Sein handballerisches Können wird Mauron also bald in die Sporthalle Mittelholz verlagern, seine persönliche Matchvorbereitung, das Tragen von zwei Paar Socken und das nochmalige Binden der Sportschuhe, wird er jedoch auch im Dress des HVH nicht ablegen.

 

Der Rückraumspieler, der nebst dem Hallensport seinen Ausgleich beim Ski- und Snowboard-Fahren, beim Baden im Marzili oder beim Beachvolleyball findet, wird beim HVH freudig erwartet. Schliesslich verfügen die Oberaargauer mit dem Linkshänder nun über die gewünschte Verstärkung, um ihren Angriff variantenreicher gestalten zu können. So zeigt sich auch der zweite Neuling in den Reihen des HVH, Trainer Wolfgang Böhme, über die Neuverpflichtung erfreut. Nach den Lehrjahren beim BSV dürfen daher alle Beteiligten Einiges erwarten, um gemeinsam einen wichtigen Schritt auf dem Weg zu sportlichen Erfolgen weiterzukommen.

Bericht: Barbara Gfeller




Olivier Mauron (links) erhält von Jürg Lüthi das Trikot der 1. Mannschaft.