Meisterschaft 2015/16 - Junioren U15 - Teil 2



Auf die neue Saison hin, fand bei den U15 Junioren ein Umbruch statt. Die letztjährigen Regiospieler haben den Sprung ins Inter geschafft und so besteht das Team hauptsächlich aus noch sehr jungen Spielern mit Jahrgang 02.

Das neuformierte Team war eine sehr junge, aktive und lebendige Mannschaft mit grosser Begeisterung für den Handball. Im Trainingslager in Tenero wurde im Individuellen- und im Mannschaftstaktischen Bereich intensiv gearbeitet. Auch die Teambildung kam nicht zu kurz.

Der Saisonstart war dem Team um die Trainer Sandra Rentsch und Lukas Siegenthaler sehr gut gelungen. Das U15 Regio fand sich nach 5 Spielen auf dem 2. Tabellenrang wieder. Dies nach 4 überzeugenden Siegen und einer Niederlage.

Das Ziel bis Weihnachten lautete der zweite Tabellenrang, wodurch man in eine stärkere Gruppe eingelost wurde und um den Regio-Meistertitel spielen konnte. Dies wurde suverän erreicht mit 6 Siegen und einer Niederlage.

Das Regioteam war auch ein Sprungbrett für die jungen Spieler um in den Interkader zu gelangen. Wenn ein Spieler gut trainierte und spielte, hatte er die Chance fürs Inter aufgeboten zu werden. Und umgekehrt eignete sich die Mannschaft zudem auch gut, um einige Spieler, der oberklassigen Mannschaft, Spielpraxis und Erfahrungen sammeln zu lassen.

Das U15 Regio klassierte sich schlussendlich mit guten Leistungen auf dem 4. Platz in der Tabelle. In diesem Jahr wollten wir vor allem die Jungs technisch weiter bringen. Ich denke das ist uns gelungen. Ich konnte grosse Entwicklungen beobachten bei den meisten von ihnen.

Es war eine turbulente und gute Zeit für uns Trainer. Wir konnten die ersten Erfahrungen sammeln und haben die Probleme gut gelöst. Nun gilt es den Blick nach vorne zu richten und sich der neuen, viel grösseren Herausforderung zu stellen. Dem U15 Inter.


Bericht: Lukas Siegenthaler



Junioren U15 Regio



Junioren U15 Regio >>
 
Sponsor: Rebmann Elektro