Interview mit Sarah Riederer - Spielerin Damen 2



Wie bist du zum HVH gekommen?
Durch die guten Kontakte meines Vaters (in der Funktion als Teammanager) mit Brigitte Lüthi.

Wo hast du vorher alles gespielt?
Handball Grauholz (FU15, FU 17I, FU 19I)

Was gefällt dir am Training? Was nicht?
Die Qualität des Trainings und der sehr gute Teamgeist. Das Unpassende würde ich mit meinem Trainer unter vier Augen besprechen.

Wie kommst du ins Training (Zug, Auto, Taxi...)? Wie gross ist dein zeitlicher Aufwand dafür?
Hauptsächlich mit dem Zug (ca. eine Stunde pro Fahrt). Ich trainiere in der Regel zweimal in Herzogenbuchsee und zwei bis dreimal individuell.

Was machst du beruflich?
Gymnasiastin (Gymnasium Neufeld, Bern).

Was fällt dir spontan zum HVH ein?
Der Verein geniesst einen guten Ruf, ist als Club im Dorf gut verankert und hat aus meiner Sich ein intaktes Vereinsleben.

Was fehlt dem HVH noch? Wo könnte sich der Verein verbessern?
Ich bin noch zu wenig lang im Club, um hier meine Meinung zu äussern. Ausser vielleicht der Hallensituation würde die Arbeit des Clubs sicher vereinfachen.