HVH Samichlous



Zur Anmeldung >>
 

Buchsi Sunntig



 

SHV-Verhaltenskodex gegenüber Funktionären


zum Text >>
 

SHV‐Mobile‐Website




Zur Seite >>
 

Turnier U11/U9

in Herzogenbuchsee
So. 03.12.17
Spielplan/Schirieinsatz hier
 

Turniere U13

in Herzogenbuchsee
So. 10.12.17
Spielplan/Infos
 

HmS Handball macht Schule

Angebot für
Demolektionen

 

Handball Schülerturnier

Sa. 10.03.18
in Herzogenbuchsee
Anmeldung hier
 



 

Gönner

Werden Sie Gönner! Informationen dazu hier>>
 

Meisterschaft 2014/15 - Nachwuchs - Teil 2



Es läuft doch super oder doch nicht. Etwas von beidem würde ich sagen. Als Verantwortliche für den Nachwuchs darf ich mit dem Erfolg von dieser Saison zufrieden sein. Ja, das bin ich auch und es freut mich sehr, aber wir dürfen uns nicht auf den Lorbeeren ausruhen und müssen dran bleiben.

Fangen wir bei den Kleinsten an. Ein Erfolg. Wir dürfen Neu im Schulsport KidsBall bereits für die Kindergartenkinder ausschreiben. Die Nachfrage ist gross. Zwischen 14-18 Kindergärtler kommen jeden Mittwoch für eine Stunde ins KidsBall. Die Mehrheit sind Jungs, da hoffen wir noch, dass es sich auch bei den Mädchen beliebt macht.

Die anderen Handball - Schulsportgruppen sind alle sehr gut belegt.

Die Nachwuchsschmiede am Mittwochnachmittag mit den U11 Master und U13 Master ist auch gut besucht. Immer wieder kommen ein paar neue Kinder, die Lust auf mehr Handball haben. Dank der Handballwoche in den Frühlingsferien oder den Schülermeisterschaften gibt es immer wieder Kinder, die wir für die Mittwochtrainings gewinnen können.

Weiter geht’s zu den Grösseren. Zu der U15 Stufe brauche ich keine grossen Worte zu schreiben. „Schweizermeister JuniorinnenU15“ und „Interqualimeisterschaft JuniorenU15“ – das sagt genug. Mehr geht fast nicht auf dieser Stufe.

Bei den U17 Juniorinnen sieht es nicht anders aus. Der Cupsieg, dann der Fight um den Meistertitel. Er ging zwar nicht zu ihren Gunsten aus, aber auch da gibt es nicht mehr zu erreichen, als dieses Playofffinal. Und die U17 Junioren sind noch offen. Es wäre zu schön, um wahr zu sein. Das Erreichen der Intermeisterschaft. Die Jungs trainieren fleissig, das Teilnehmerfeld ist gross. Von 13 Teams können es nur 3 Teams erreichen. 50:50 würde ich sagen, war die Ausgangslage. Nun wissen wir, dass es leider nicht gereicht hat.

Aber es gibt da noch mehr. Unsere Regioteams U17 Juniorinnen und U15 Junioren haben sich wacker in der Meisterschaft geschlagen und gegen Ende der Saison ihre grossen Fortschritte auf dem Spielfeld gezeigt.

Bleibt mir noch ein Letztes und das Wichtigste. Ein grosses Merci und herzlichen Dank an die vielen Trainer und Trainerinnen. Ohne Euch und das riesige Engagement würde der Betrieb nicht funktionieren. Ihr als Leiter und Leiterinnen, seid auch Betreuer und Betreuerinnen, Organisatoren und Helfer – all das gehört zu Eurem Einsatzbereich. Es ist vielen gar nicht bewusst, was es heisst ein Team zu leiten und führen, zu trainieren und regelmässig immer in der Halle zu stehen.

Und es braucht auch das Drumherum, den Vorstand, die Ressortleiter usw., auch dort HERZLICHEN DANK.

Bericht: Brigitte Lüthi, Chefin Nachwuchs






 


concept & design by CS Marketing GmbH