HVH Samichlous



Zur Anmeldung >>
 

SHV-Verhaltenskodex gegenüber Funktionären


zum Text >>
 

SHV‐Mobile‐Website




Zur Seite >>
 

Turnier U11/U9

in Herzogenbuchsee
So. 03.12.17
Ausschreibung hier
 

Turniere U13

in Biel
So. 19.11.17
Spielplan/Infos


in Herzogenbuchsee
So. 10.12.17
Spielplan/Infos
 

HmS Handball macht Schule

Angebot für
Demolektionen

 

Handball Schülerturnier

Sa. 10.03.18
in Herzogenbuchsee
Anmeldung hier
 



 

Gönner

Werden Sie Gönner! Informationen dazu hier>>
 

Interview mit Fabienne Bircher - Spielerin Damen 1



Wie bist du zum HVH gekommen?
Bei Handball Grauholz hat sich meine ursprüngliche Mannschaft aufgelöst und ich wollte unbedingt weiter Handball spielen. Dann hat Sigi Lou Flury gefragt, ob sie noch Spielerinnen kenne, die für das Frauen 1 vom HVH in Frage kommen würden. Und so hat mich dann Sigi " überredet" zu wechseln.

Wo hast du vorher alles gespielt?
Wie erwähnt bei Handball Grauholz, seit ich Handball spiele.

Was gefällt dir am Training? Was nicht?
Mir gefällt nicht, wenn die Trainer die Hallenzeit, die wir haben, nicht nutzen. Ich komme aus dem hallenverwöhnten Handball Grauholz. (Wir hatten immer während der ganzen Trainingszeit eine ganze Halle.) Und eigentlich würde mir ein spielerisches Einlaufen schon besser gefallen als auf der Tribüne. Aber eben die Verletzungsgefahr ist so wohl auch weniger hoch.

Was mir gefällt ist, dass ich immer wieder gefordert bin, neue Dinge dazu lernen zu müssen und unser Team sich immer mehr zu einem richtigen Team entwickelt. Das Training von Tom ist etwas anders als das von Giuseppe, aber beide auf ihre Art gleich anstrengend und meist abwechslungsreich.

Wie kommst du ins Training (Zug, Auto, Taxi...)? Wie gross ist dein zeitlicher Aufwand dafür?
Ich komme meist mit dem Zug, manchmal habe ich die Gelegenheit mit Fabi oder mit Tom mitzufahren, in der Regel heimwärts. Am Bahnhof werde ich dann von meinen zuverlässigen Mitspielerinnen abgeholt. Hier schon einmal ein grosses Merci.

Mein zeitlicher Aufwand fürs Training sind etwa 4 Stunden. Um 18.07 in Bern auf den Zug und 21. 52 komme ich in Bern wieder an, wenn ich den Zug erwische, gäu Nicä.

Was machst du beruflich?
Seit 2008 studiere ich an der Universität Bern Rechtswissenschaften und kann hoffentlich dann im Sommer 2013 den Master endlich abschliessen. Danach geht es endlich an den praktischen Teil der Ausbildung.

Was fällt dir spontan zum HVH ein?
Ein toller Verein, beziehungsweise wirklich ein Verein, wie er sein sollte. Stark im Dorf verankert und es läuft alles echt rund, soweit ich das als Neuling bereits beurteilen kann. Ich hatte glaub noch nie so viel Zuschauer bei einem Match zuhause.

Was fehlt dem HVH noch? Wo könnte sich der Verein verbessern?
Er könnte einen Antrag stellen auf einen Dorfbus :) Nein ganz ehrlich, ich habe noch nichts gefunden, was mich so stört, dass ich es geändert haben möchte.

PS: Eigentlich sagen mir alle Bimbi oder Bimbä.
Damit kann man mich dann auch einfach von Fabienne Rohrer unterscheiden.

 

 

Spielerinporträt von Bircher Fabienne - 29.11.1988

Persönliche Sponsoren:Welltex

Lilo Bircher
Ritterstrasse 2
3047 Bremgarten

Homepage:www.welltex.ch
Spitzname:Bimbi, Bimbä
Position:Flügel
Dressnummer:11
Beruf:Studentin
Hobbys:Handball, Städtereisen, Ausschlafen, Mode, Nähen
 
Bisherige Vereine:Handball Grauholz
 
Beim HVH seit:2012
 
Wieso ich Handball spiele:weil Handball die beste Sportart ist und bei der man sowohl Arme als auch Beine braucht.
 
Was frühstückst du morgens am liebsten?:Mango, Melonen, Kiwi, Trauben, Nektarinensalat und frisch gebackene Gipfeli.
 
Was tust du, wenn du nicht einschlafen kannst?:Unter der Bettdecke mit Taschenlampe auf dem Gameboy Supermario spielen.
 
Vanille- oder Schokoladeneis?:Weder noch. Wassereis.
 


concept & design by CS Marketing GmbH