HVH Samichlous



Zur Anmeldung >>
 

SHV-Verhaltenskodex gegenüber Funktionären


zum Text >>
 

SHV‐Mobile‐Website




Zur Seite >>
 

Turnier U11/U9

in Herzogenbuchsee
So. 03.12.17
Ausschreibung hier
 

Turniere U13

in Biel
So. 19.11.17
Spielplan/Infos


in Herzogenbuchsee
So. 10.12.17
Spielplan/Infos
 

HmS Handball macht Schule

Angebot für
Demolektionen

 

Handball Schülerturnier

Sa. 10.03.18
in Herzogenbuchsee
Anmeldung hier
 



 

Gönner

Werden Sie Gönner! Informationen dazu hier>>
 

Meisterschaft 2014/15 - Damen 1 - Teil 1



Durchzogene erste Saisonhälfte


Nach einer guten Saisonvorbereitung startete das Damen 1 des HVH selbstbewusst und ambitioniert in die Saison 2014/2015. Dies wurde vor allem im ersten Meisterschaftsspiel gezeigt. Da empfingen die Buchserinnen das starke Team von GC Amicitia Zürich. In der letzten Saison bestritten die Zürcherinnen die Auf-/Abstiegsspiele und beendeten diese auf dem 4. Rang. Somit konnte man diese als klare Favoritinnen des Duells betrachten. Durch eine starke und kämpferische Teamleistung gelang es den Buchserinnen jedoch eher überraschend, dem Favoriten ein Bein zu stellen. Man siegte knapp, jedoch verdient vor heimischem Publikum mit 21:19. Die Freude über den nicht einkalkulierten Sieg war gross. Doch bereits am darauf folgenden Dienstag folgte die nächste Herausforderung. Man reiste nach Uster zum Absteiger aus der Nationalliga A. Auch dort wollte man an die starke Leistung des vergangenen Wochenendes anknüpfen. Dies gelang den Buchserinnen auch und man bezwang auch dieses Mal den klaren Favoriten verdient mit 28:35. Dem Damen 1 des HV Herzogenbuchsees gelang also ein regelrechter Traumstart in die laufende Saison. Man befand sich nach den ersten beiden Siegen auf dem zwischenzeitlichen ersten Platz. Im nächsten Saisonspiel empfing man zuhause die zweite Mannschaft des LK Zug. Nach einem grundsätzlich guten Spiel verlor man jedoch leider eher unverdient. Die Enttäuschung war gross, denn nach dem tollen Start in die Meisterschaft erhoffte man sich klar mehr. Im darauf folgenden Spiel in Wohlen wollte man so schnell wie möglich wieder auf die Siegerstrasse zurückkehren. Dies misslang jedoch vollkommen, es gipfelte sogar im absoluten Tiefpunkt der laufenden Saison. Ein Spiel zum vergessen. Von diesem Teifschlag erholten sich die Buchserinnen bis zum jetzigen Stand noch nicht ganz. Die folgenden 6 Saisonspiele verlor man allesamt. Zwar verbesserte sich die Leistung der Buchserinnen etwas, jedoch nur mässig und in kleinen Schritten. Einzig in den letzten beiden Spielen gegen Amicitia Zürich und Zug konnten wieder vermehrt gute Ansätze ausgemacht werden, vor allem im Angriffsspiel.

Einziger Lichtblick während der Negativserie der letzten zwei Monate waren die beiden Cupspiele. Zwar trat man in beiden gegen unterklassige Gegner an, der Cup hat jedoch, wie wohl allen bekannt ist, seine eigenen Regeln. Die Damen aus Herzogenbuchsee gewannen beide Spiele, konnten jedoch auch hier nur in einem eine überzeugende Leistung zeigen. Somit erreichte man die Achtelfinalspiele, wo man gegen die SPL1 Mannschaft von Spono Nottwil antreten wird. Auch wenn die Vorzeichen hier nicht gerade rosig sind, will man den Favoriten so lange wie möglich ärgern können.

Für die kommenden Spiele dieser Saison ist es für die Buchserinnen nun wichtig, wieder zu alter Stärke zurückzufinden. Glücklicherweise dauert diese Saison noch lange und noch nichts ist entschieden. Die erste Damenmannschaft des HV Herzogenbuchsees ist jedoch gut beraten, so bald wie möglich wieder zu zeigen, was man eigentlich kann. So muss man sicherlich auch nicht mehr lange auf den nächsten Sieg der Buchserinnen warten.

Bericht: Dominique Lörtscher







 

Damen 1 - SPAR PREMIUM LEAGUE 2



Damen 1 >>
 
Sponsor: EWK Herzogenbuchsee AG 
 


concept & design by CS Marketing GmbH